Kleingärtnerverein Mühlenfeld e.V. 1932

 

Vereinschronik

Im Rahmen dieser Chronik ist es verständlicherweise nicht möglich, einen vollständigen Abriss der chronologischen Folgen an Ereignissen im Vereinsleben des Kleingartenvereins Mühlenfeld zu geben. Es soll deshalb nur stichwortartig eine Aufstellung an wesentlichen Ereignissen, die gerade für die Nachwelt von Interesse sein könnten, gegeben werden.

 

1932


Gründung der Kleingartenanlage Mühlenfeld auf dem alten Mühlenkolk (Schuttabladeplatz der Stadt)

Anzahl der Gärten: 48

1933

Weitere 20 Gärten folgen durch Neuverpachtung.

Anzahl Gärten: 68

1944

Durch einige Bombentrichter war die Anlage stark verwüstet. In wahrer Gemeinschaftsarbeit wurden die Schäden beseitigt.

1945

Bedingt durch die Wohnungsnot in der Stadt, fanden vorübergehend acht Familien in erweiterten Lauben oder Holzbaracken eine Bleibe.

1950

Fünf Gärten wurden von der Stadt gekündigt. Der Grund war eine geplante Schlachthauserweiterung.

Anzahl Gärte: 63

1957

Die Kleingartenanlage Mühlenfeld feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit einem großen Sommerfest in der Anlage. Die offizielle Feier mit geladenen Gästen fand im Lokal "Hof zur Linde" in Handorf statt.

1964

Weitere acht Gärten mussten der neuen Straßenführung Niedersachsenring - Cheruskerring weichen.

Anzahl Gärten: 55

1967

Nochmals wurden, wegen des Neubaues der LVA-Münster, fünf Gärten gekündigt.

Anzahl Gärten: 50

1968

/

1969

Durch den Neubau des Pumpenwerkes gingen dem Verein erneut 13 Gärten verloren.

Anzahl Gärten: 37

1972

Feier des 40-jährigen Bestehens im Lokal "Freitag" mit vielen Gästen.

1973

Wegen der Verlegung einer Druckrohrleitung zum neuen Pumpenwerk mussten vorübergehend fünf Gärten voll entschädigt werden.

Anzahl Gärten: 32

1974

Beginn der Sanierungsarbeiten im Mühlenfeld. Neueinzäunung der fünf Gärten im Norder der Anlage. Umbau des bisherigen Wohnhauses Stute zum Vereinshaus.

Anzahl Gärten: 37

1975

Für die fünf Gärten wurden in Gemeinschaftsarbeiten neue Fertigbaulauben errichtet. Ein Leitungswassernetz zu den Gärten wurde in Eigenleistung erstellt. Die Hauptwege erhielten neue Kantensteine. Die Vorderseiten der Gärten wurden mit neuen Maschendraht und neuen Toren ausgestattet.

1976

Anbei eines überdachten Freisitzes am Vereinshaus. Vier Gärten können nach Abschluss der Baumaßnahmen am Pumpenwerk wieder neu erstellt werden.

Anzahl Gärten: 41

1980

Nach einem Beschluss der Mitgliederversammlung beginnt man im Frühjahr mit der Stromverlegung in der Anlage. Der Garten Nr. 1 wird für mehr als ein Jahr von der Stadt für die Rohrverlegungsarbeiten benötigt.

1988

Das Vereinshaus wird erweitert, so dass auch eine ordentliche Küche eingebaut werden konnte.

1998

Die Toilettenanalge wird erneuert.

2007


Die Kleingartenanlage nimmt am Skulptur Projekte Münster teil. 50 Vereine erhalten ein Tagebuch, welches über 10 Jahre geführt werden soll.

Jeremy Deller - Speak to the Earth and It Will Tell You (2007 – 2017)  Sprich zur Erde und sie wird es dir sagen

2017

Eine Renovierung verschönert das Vereinshaus.

Die Kleingartenanlage nimmt erneut am Skulptur Projekte Münster teil und präsentiert in der nach Jeremy Dellers Vorstellungen gestalteten Laube in Garten Nr. 9 die Tagebücher. Die Ausstellung ist ein großer Erfolg und zählt zu den Top 3 Projekten.

Jeremy Deller - Speak to the Earth and It Will Tell You (2007 – 2017)  Sprich zur Erde und sie wird es dir sagen